Ziereisen Jaspis Gutedel Alte Reben 10 hoch 4 – 2018

CHF 149.00

Categories:

CiT: 101 Punkte
vvWine: 97
Gerstl: 20/20
Lobenberg: 100

3 vorrätig

Beschreibung

Ziereisen Jaspis Gutedel Alte Reben 10 hoch 4 aus 2018 ist nicht minder eine Offenbarung, welche man einmal im Leben getrunken haben sollte.

Ich persönlich bin ein Fan von Chasselas. Wenn man hier etwas abseits vom Fondue-Caclon sucht, findet man spannende, säurebetonte, lebendige Weine mit unglaublicher Frische. Und die Königin aller Chasselas Weine ist der 10 hoch vier von Ziereisen. Besser geht es (bis jetzt) nicht.

Daher geht es auch bei Ziereisen kaum ohne Superlativen. Heiner Lobenberg schreibt über den 10 hoch 4 folgendes:  Diese Nase ist wie ein reifer, feiner Montrachet. Wirklich extrem fein, so viel helle Frucht von weissfleischigem Steinobst, Birne und weisser Pfirsich, Hauchfeine Zitrusnoten. Aber die Frucht steht total hinter der wahnsinnigen Eleganz mit diesem unendlich langen, feinmineralischen Spiel, das alles in Rauch und zerstossenen Kalkstein einhüllt. Das ist eine wahnsinnige Eleganz, betörend in der Filigranität, aber gleichzeitig voll da und intensiv. Im Mund dann nochmal eine Schippe drauf in der Intensität, aber auch hier total auf der Mineralität laufend, maximal etwas Quitte, Birne und Tee, alles nur in Nuancen kommend. Vor allem ganz viel Salz aus dem Kalkstein, so langgezogen und trotzdem eine Saftigkeit und einen mineralisch aufgeladenen Trinkfluss. Das ist großes Kino abseits von Riesling und Chardonnay.

Dirk Würz, Winzer schrieb kürzlich: Heiliger Strohsack ist das gut!!! Glasklar, präzise, herausragend mineralisch, null Schluckwiderstand und ganz sicherlich noch Potenzial für 20 Jahre! Großes Kino. Ich bin schwerstens beeindruckt!“

Da bleibt einem nicht mehr viel zu sagen und ich könnte es selber nicht besser in Worte fassen. Nur so viel sei verraten: Als man mir den Wein zum ersten Mal blind servierte, irrte ich im Burgund die Treppen hoch und runter. Auf einen Chasselas wäre ich nie im Leben gekommen.

Und noch etwas zum Schluss: Ich behaupte, dass der 10 hoch 4 nicht nur der Beste Gutedel von Deutschland ist, sondern auch der Beste Weisswein.

Parker: “This is perhaps the greatest Gutedel on planet wine.” Alterungspotenzial je nach Jahrgang für wenigstens 20 Jahre.

Herkunft: Deutschland, Baden, Markgräflerland
Produzent: Ziereisen
Rebsorte: 100% Gutedel (Chasselas)
Vinifikation: Spontanvergärung, Maischestandzeit, Ausbau 18 bis 22 Monate auf der Hefe, keine Schönung oder Filtration Holzeinsatz: Ein 600-Liter Holzfass
Jahrgang: 2018
Anbaumethode: Integrierte Produktion
Trinkfenster: 2024 bis 2055
Inhalt: 75cl
Alkohol: 12%

Weingut Hanspeter Ziereisen

Hanspeter war schon als Kind an guten Weinen interessiert und in der Jugend machte er sich auf, um die interessantesten Weine der Welt zu probieren und natürlich blieb er im Burgund hängen. Der Chardonnay war ihm zwar noch fremd, dafür fand er im Pinot Noir die Verbindung zur Heimat und seine Herzens­auf­gabe. Mit seinen Rotweinen, die alte Gemarkungsnamen tragen, hat Hanspeter Ziereisen in den letzten Jahren für reichlich Furore gesorgt. Hanspeters Weissweine stehen den Roten aber kaum nach, natürlich auch hier vornehmlich Burgundersorten. Alle Weine sind höchst mineralisch und sehr individuell, sie besitzen aber immer ein überragendes Gleichgewicht.

Ein Geheimnis seines Erfolges sind die hoch auf den Kalksteinausläufern des Schwarzwaldes gelegenen Lagen, im Fundament fast ausschliesslich aus Jurakalk bestehen. Berg- und Hanglagen einige hundert Meter über NN, zum Teil sogar Steillagen, alles mit südlicher Ausrichtung. Diese Unterlage teilt er sich als einer der wenigen deutschen Winzer mit der Cote d’Or, dem Filetstück des Burgunds, ähnlich der Mittelhaard der Pfalz. Hanspeter Ziereisen ist einer der unterschätztesten und zugleich besten Winzer Deutschlands. Bei seinem Schaffensdrang und Weingefühl müsste Hanspeter Ziereisen im Grunde jedes Jahr der Winzer des Jahres sein!

Der Weinführer Gault&Millau 2019 belohnt die Mühen der Familie Ziereisen mit der Aufnahme in die Kategorie »Welt­klasse« – zu der insgesamt nur 20 Weingüter in Deutschland zählen. Gleichzeitig zeichnet der Weinführer Ziereisens Gutedel »10 hoch 4« 2015 als ersten Gutedel überhaupt mit der Höchstpunktzahl 100 aus.

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen.

Schreibe die erste Bewertung für „Ziereisen Jaspis Gutedel Alte Reben 10 hoch 4 – 2018“

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Teilen Sie dieses Produkt mit Ihren Freunden:

Nach oben